Studienreise nach Südafrika

Ein Einblick in unsere aufregende Reise!

Das Career Center der Tourismusschulen Salzburg organisierte für die Osterferien eine spannende und lehrreiche Studienreise nach Südafrika.

Luise Blücher aus der 2TB hat für uns ein Reisetagebuch verfasst:

Am 23. März 2024 war es endlich soweit. Eine Gruppe von Klessheim-Schülern flog gemeinsam mit den Begleitlehrern, Hannah Steiner und Michael Obermüller, über Istanbul nach Kapstadt.

Erster Zwischenstopp: Istanbul
Aufgrund des 12-stündigen Aufenthalts in Istanbul nutzen wir den Zwischenstopp, um die pulsierende Stadt näher zu erkunden. Die Hagia Sophia, der große Bazar und die blaue Moschee, inklusive Abendessen, standen am Programm. 

Welcome in Cape Town!

Um 2 Uhr nachts ging es dann weiter nach Kapstadt. Nach einem kurzen Aufenthalt im „Kloof Street Hotel“ ging es für uns zur berühmten Waterfront.  

Am 25. März genossen wir eine Ganztagestour durch Kapstadt. Wir sahen den Signa Hill, das Citycenter und das African Art Museum. Zum Schluss gingen wir in den „Fat Cactus“, ein mexikanisches Restaurant, um uns zu stärken und die Eindrücke des ersten Tages Revue passieren zu lassen. An diesem Tag haben wir erstmals unseren Reiseführer Max Schwartz getroffen, der uns den Rest der Woche begleitete. 

Touristische Highlights & ganz viel Kulinarik

Am nächsten Tag unserer Reise besuchten wir das Kap der guten Hoffnung. Nach einer kurzen Busfahrt erreichten wir die Pinguin Kolonie in Simonstown, die direkt am Meer liegt. Das Mittagessen fand im naheliegenden Restaurant „Seaforth“ statt. 

Am 27. März stand eines meiner persönlichen Highlights am Programm: Die Safari im „Aquilla Game Reserve“ . Aus nächster Nähe konnten wir Löwen, Elefanten, Nilpferde und Giraffen sehen. Wir haben viel über die verschiedenen Tierarten gelernt und es war für uns alle ein unvergessliches Erlebnis.

Auch die Hotelfachschule in Kapstadt haben wir während unseres Aufenthalts in Kapstadt besucht. Uns wurde die Schule gezeigt, wir konnten uns mit den Schülern austauschen und wir hatten die Möglichkeit typisch afrikanisches Essen zu probieren. An diesem Tag besuchten wir auch noch das Luxushotel „TAJ Hotel“ und zum Abschluss hatten wir noch ein „Tee Tasting“ im Radisson, bei der Waterfront. 

Am 29. März fuhren wir nach Stellenbosch und erkundeten die Stadt. Danach ging es zum Weingut „Loew“, wo wir die Indien Runner Ducks beobachtet haben und den Wein probierten. Anschließend wurde uns beim „Portfolio Winetasting“ auch der Weinkeller gezeigt.  

Am 30. März ging es nach Paarl , um das Sprachendenkmal zu besuchen. Danach stand ein “Beertasting” im „Spice Route“ am Programm. Anschließend genossen wir wieder ein  “Wine/Cheese Tasting” in Fairview und dann noch ein hervorragendes Mittagessen in „Blacksmith’s Kitchen“. Wie ihr seht, war unsere Reise gespickt mit kulinarischen Highlights. 🙂

Am letzten Tag besuchten wir noch Franschoek, wo wir uns eine große Plantage namens „Babylonstern“ anschauten.

Das “Team Klessheim” kam am 2. April wieder wohlbehalten in Salzburg an – mit vielen neuen Eindrücken, lustigen Erlebnissen und kulinarischen Highlights im geistigen Gepäck. 

Das könnte Dich auch interessieren

World Food Competition 2024: Wir waren dabei!

Der Junior Master Chef: Ein Sprung in die Welt der Kulinarik für junge Talente

Chilenische Weihnachtsbräuche

Reisetagebuch: Studienreise nach Thailand