Klessheim People vorgestellt: Marie Moosbrugger

Die neue Schulsprecherin im Interview mit Lucas Benedictus

Vor knapp einem Monat hat das neue Schuljahr 2023/24 begonnen.  Neu ist auch die Schulsprecherin Marie Moosbrugger, die sich am 12. Oktober in der Wahl zum/zur Schulsprecher:in gegenüber drei weiteren Kandidat:innen durchgesetzt hat.

Marie Moosbrugger besucht in Klessheim die Höhere Lehranstalt für Tourismus und befindet sich bereits in der 5. Klasse. Sie hat schon einige Schulsprecher:innen kommen und gehen sehen.  Nun ist sie selber gewählt worden.

„Im Vergleich zu den vergangenen Jahren ist heuer vieles anders. Gerade während der Corona-Krise wurde der Unterricht hauptsächlich online durchgeführt. Sobald man wieder in die Schule gehen durfte, hat man schon mit dem Bau des neuen Schulgebäudes angefangen, weshalb der Unterricht in Containern stattgefunden hat“, erzählt sie im Interview unserem Schulreporter Lucas Benedicuts aus der 2TB.

Einzug in den neuen Campus!

Jetzt aber hat Klessheim ein neues Schulgebäude und somit sei vieles um einiges einfacher geworden. Marie hat sich vorgenommen, als Vertreterin aller Klessheim-Schüler:innen einiges zu modernisieren und positiv voranzutreiben: So soll es künftig möglich sein, im Bistro mit Karte zu zahlen. Auch werde sie dafür sorgen, dass es mehr Produkte geben wird, die man sich in den Pausen kaufen könne.

Im Einsatz für den guten Zweck

Wichtig sei ihr auch, dass sich Klessheim für andere einsetzt. Deshalb soll es dieses Jahr wieder eine Blutspendeaktion geben, so wie es auch vor der COVID-Krise der Brauch war. „Wir haben echt ein super schönes Gebäude und eine top Schule. Deshalb können wir auch anderen etwas geben“, bekräftigt Marie.

Marie ist offen für weitere Ideen und würde diese dann gerne bei der Schulgemeinschaftsausschuss-Besprechung (SGA) vorschlagen.

Eine Business Schule verlangt nach einer adäquaten Schulkleidung

Auch wenn es sich manche Schüler:innen wünschen, ist Marie gegen eine Lockerung der Kleiderordnung. Der Versuch, dies zu ändern, scheiterte im vergangenen Jahr. „Wir sind eine Business-Schule und dazu gehört auch eine angemessene Kleidung“, betont Marie. Außerdem wird die gleiche Schulkleidung auch an den anderen Standorten der Tourismusschulen Salzburg – in Bramberg und in Bad Hofgastein – eingehalten. „Was ich jedoch versuchen werde, ist die Erlaubnis einzuholen, bunte Socken zu tragen, da dies der Wunsch vieler Schüler:innen ist“, erzählt Marie.
Ein Versprechen wolle sie jedoch nicht machen.

Viele Aufgaben warten

Auf ihre Zusammenarbeit mit Schüler:innen, Lehrer:innen, Eltern und der Direktion freut sich Marie schon sehr. Die Frage, ob sie vor der ersten gemeinsamen Konferenz nervös sei, beantwortet Marie entschieden mit einem „Nein“.

Sie verstehe sich sehr gut mit den meisten Lehrer:innen und mit dem Schuldirektor. Dies sei auch wichtig, damit sie die Bedürfnisse der Schüler:innen gut vertreten könne. Das ist nämlich das Wichtigste. Marie habe immer ein offenes Ohr für die Schüler:innen der TS Klessheim und freut sich schon sehr, gemeinsam mit ihnen Projekte umzusetzen.

Ich bin mir sicher, dass Marie Moosbrugger eine gute Schulsprecherin für Klessheim sein wird. Im Namen aller Klessheim People möchte ich ihr ganz herzlich gratulieren!

Das könnte Dich auch interessieren

Studienreise nach Südafrika

World Food Competition 2024: Wir waren dabei!

Der Junior Master Chef: Ein Sprung in die Welt der Kulinarik für junge Talente

Chilenische Weihnachtsbräuche